Literaturhaus Nürnberg e.V.

Luitpoldstraße 6
90402 Nürnberg
Telefon 0911 2342658

  • Home
  • Archiv
  • Fridolin Schley: „Die Verteidigung“ | Lesung und Gespräch

Fridolin Schley: „Die Verteidigung“ | Lesung und Gespräch

Donnerstag, 12. Mai 2022, 19 Uhr

Der Mythos des „Widerstands durch Mitmachen“, den viele Mitarbeiter des NS-Regimes in Anspruch nahmen, wurde in diesen Prozesstagen erschaffen und erst sehr viel später als systematische Verdrehung der Täter-Opfer-Rollen wahrgenommen. Ernst von Weizsäcker und sein Haupt-Verteidiger Hellmut Becker strickten eifrig daran mit und sahen den führenden NS-Diplomaten nicht mal als Mitläufer: „Ich habe nichts mitgemacht, ich habe einen Total-Widerstand geleistet, insgesamt bis an den Rand meiner Möglichkeiten. Das nenne ich nicht ,mitgemacht' ", so Weizsäcker senior, der Leiter des „Judenreferats“ im Auswärtigen Amt. Jahrzehnte später wird sein Sohn und Mit-Verteidiger in einer aufsehenerregenden Rede zum Jahrestag des Kriegsendes am 8. Mai 1945 die Täter und deren Verantwortung klar ansprechen. Fridolin Schley, Jahrgang 1976 und gerade mit dem Tukan-Preis der Stadt München ausgezeichnet, stellt seinen Roman erstmals in Nürnberg, dem Ort der Handlung vor.

Literaturhaus Nürnberg e.V
Luitpoldstraße 6 , 90402 Nürnberg

Historie
Vorstand
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anfahrt

Unser Newsletter