Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Lesung Lesung
Uhrzeit der VeranstaltungMontag, 17. September 2018Datum der Veranstaltung20:00 - 22:00

Tom Rachman: „Die Gesichter“

Preis der Veranstaltung 12,00 €
Eintritt ermäßigt: 6,00 € für Schüler und Studenten

1974 in London geboren, war Tom Rachman nach seinem Journalismus-Studium als Korrespondent rund um den Globus im Einsatz. Sein Debütroman machte ihn als Ausnahmetalent bekannt und wurde ein Welterfolg: „Die Unperfekten“ (2006) über den Aufstieg und Niedergang einer internationalen Zeitung und über die Schicksale ihrer Mitarbeiter.

Besonders eindrucksvoll entfaltet sich Rachmans Meisterschaft in seinem neuen Roman „Die Gesichter“(dtv), einem Familienporträt, das sich durch farbenprächtige Panoramen – etwa Roms – und genaue Psychogramme auszeichnet. Im Mittelpunkt: Bear Bavinsky, ein begnadeter Maler, für den es das Höchste ist, sich als Star feiern zu lassen. Sein wohl größter Bewunderer ist sein Sohn Charles, genannt Pinch. Im Schatten seines exzentrischen Vaters die eigene Bestimmung zu finden, wird für ihn zur Lebensaufgabe, die ihn vor existenzielle Fragen stellt: Welche Entwicklungsmöglichkeiten hat man als Kind eines Egomanen, der sich und die Welt auf Gedeih und Verderb von seiner Genialität überzeugen will? Entschuldigt künstlerische Größe alle Widerwärtigkeiten? Eine ideenfunkelnde, feinsinnige und überraschungsreiche Geschichte über die Sehnsucht nach Anerkennung – in der Kunst und im Leben.

Lesung auf Englisch: Tom Rachman, auf Deutsch: Thomas Nunner

Veranstaltung in Kooperation mit dem Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI)

Details

Datum:
Montag, 17. September 2018
Zeit:
20:00 - 22:00
Eintritt:
12,00 €
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Literaturhaus Nürnberg
Luitpoldstraße 6
Nürnberg, 90402 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Tom Rachman liest aus dem Roman „Die Gesichter“.|© Joachim Hauser
Die Gesichter

Mit einer einzigen beiläufigen Bemerkung wischt Bear Bavinsky (gefeierter Maler, zahlreiche Ex-Frauen, siebzehn Kinder) jede Hoffnung seines Lieblingssohnes Pinch beiseite, auch nur halb so viel Talent zu haben wie er. Desillusioniert zieht es Pinch raus in die Welt, in Kanada versucht er sich an einer Biografie über Bear, als Italienischlehrer in London hat er es fast geschafft zu vergessen, dass auch er einmal Großes vorhatte. Seine wahre Begabung findet er schließlich doch noch, und er schmiedet einen schier unmöglichen Plan, nicht nur sein eigenes Leuchten zu entfalten, sondern auch das Andenken seines Vaters zu retten.

Tom Rachman:
„Die Gesichter“
EAN 9783423289696
dtv
22,– €

Schriftgröße
Kontrastmodus