Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Lesung Lesung
Uhrzeit der VeranstaltungDienstag, 29. Januar 2019Datum der Veranstaltung20:00 - 22:00

Prof. Dr. Gerd Krumeich: „Die unbewältigte Niederlage“

Preis der Veranstaltung 12,00 €
Eintritt ermäßigt: 6,00 € für Schüler und Studenten

Als einer der profiliertesten Historiker hierzulande macht sich Gerd Krumeich (Jahrgang 1945) verdient um lebendige Geschichtsvermittlung und Horizonterweiterung. Ob von 1997 bis 2010 als Lehrstuhlinhaber für Neuere Deutsche Geschichte an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf, als Impulsgeber und Berater für Forschungseinrichtungen und Museen oder als Autor: Krumeichs Wirken zeichnet sich immer durch den Blick über den eigenen Tellerrand aus – etwa durch fächerübergreifende Konzepte und die Förderung des internationalen Dialogs. So bietet sich spannender Gesprächsstoff an, etwa über historisches Erzählen und über nationale Mythen wie Jeanne d’Arc.

Gerd Krumeichs Lesung macht uns vertraut mit einem historiographischen Meisterwerk: In seinem neuen Buch „Die unbewältigte Niederlage“ (Herder) nimmt er zwei Jahrhundert-Phänomene in den Blick: das Ende des Ersten Weltkriegs 1918 einschließlich der bis heute umstrittenen Friedensbedingungen und den Anfang der Weimarer Republik als „Kind des Krieges“– ein Schwerpunkt, bei dem Krumeich als einer der profundesten Kenner aus dem Vollen schöpft, Lücken schließt, neue Perspektiven eröffnet – und Parallelen zur Gegenwart aufzeigt, etwa die Entstehung einer Unkultur des Hasses und Gefährdungen der Demokratie.

Details

Datum:
29. Januar
Zeit:
20:00 - 22:00
Eintritt:
12,00 €
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Literaturhaus Nürnberg
Luitpoldstraße 6
Nürnberg, 90402 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Professor Dr. Gerd Krumeich liest aus dem zeitgeschichtlichen Sachbuch „Die unbewältigte Niederlage“.|© Joachim Hauser
Die unbewältigte Niederlage

Die Niederlage im Ersten Weltkrieg, die Kriegsschuldfrage und die problematischen Friedensbedingungen des Versailler Vertrages von 1919 prägten die politische Entwicklung Deutschlands in den 1920er und 1930er Jahren nachhaltig. Die Dolchstoßlegende wurde zu einer der wirksamsten propagandistischen Waffen gegen die Weimarer Republik. Wer die Geschichte der ersten deutschen Demokratie verstehen will, muss sich ihre Gründungsbedingungen vergegenwärtigen.

Gerd Krumeich:
„Die unbewältigte Niederlage“
EAN 9783451399701
Herder
25,– €

Schriftgröße
Kontrastmodus