Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Lesung Lesung
Uhrzeit der VeranstaltungDonnerstag, 21. Februar 2019Datum der Veranstaltung20:00 - 22:00

John Wray: „Gotteskind“

Preis der Veranstaltung 12,00 €
Eintritt ermäßigt: 6,00 € für Schüler und Studenten

1971 in Washington, D.C. geboren, wuchs er als Sohn eines amerikanischen Leukämieforschers und einer aus Österreich eingewanderten Onkologin zweisprachig auf. Er lebt in Brooklyn / New York und Friesach / Kärnten. In den USA und im deutschsprachigen Raum avancierte der inzwischen vielfach ausgezeichnete Autor bald zum gefeierten Ausnahmetalent. Bekannt geworden durch seinen Roman „Das Geheimnis der verlorenen Zeit“, begeisterte er 2017 beim Wettlesen um den Ingeborg-Bachmann-Preis Jury und Publikum mit seiner Geschichte „Madrigal“. „John Wray – das ist der funkelnde Ausnahmezustand.“ (Kolja Mensing).

Bei uns stellt John Wray seinen furiosen druckfrischen Roman vor: „Gotteskind“ (Rowohlt) ist die Geschichte von Aden Grace Sawyer. Die 18-Jährige will raus aus ihrem Elternhaus, ihrer Heimatstadt Santa Rosa und der Oberflächlichkeit des kalifornischen Way of Life. So setzt die Tochter eines Orientalistik-Professors einen radikalen Plan um: Sie macht sich auf die Reise nach Peschawar in Pakistan – als Jüngling verkleidet, um in die Männerwelt einer Medrese Einlass zu bekommen und den Islam zu studieren. Doch der Weg zur vermeintlichen Erlösung erweist sich als lebensgefährlich und führt direkt in die Kriegswirren Afghanistans. Der Autor hat vor Ort recherchiert – viel Gesprächsstoff also!

„John Wray ist die nächste Welle der amerikanischen Literatur.“ (Jonathan Lethem)

Details

Datum:
21. Februar
Zeit:
20:00 - 22:00
Eintritt:
12,00 €
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Literaturhaus Nürnberg
Luitpoldstraße 6
Nürnberg, 90402 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
John Wray liest aus seinem Roman „Gotteskind“.|© Joachim Hauser
Gotteskind

Aden Sawyer, achtzehn, hat einen Plan. Er wird sie weit vom Haus ihrer Mutter, in dem die Familienfotos zur Wand gedreht sind, und vom Einfluss ihres dominanten Vaters entfernen. Denn sie ist entschlossen, nach Peschawar in Pakistan zu reisen, um dort in einer Medrese den Islam zu studieren. Mit Hilfe eines Freundes organisiert sie die heimliche Reise. In Pakistan schlüpft sie in eine neue Identität, verkleidet sich als junger Mann. Doch bald gerät sie in größere Gefahr, als sie sich jemals vorstellen konnte.

John Wray:
„Gotteskind“
EAN 9783498073947
Rowohlt
23,– €

Schriftgröße
Kontrastmodus