Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Lesung Lesung
Uhrzeit der VeranstaltungDonnerstag, 12. April 2018Datum der Veranstaltung20:00 - 22:00

Jakob Hein: „Die Orient-Mission des Leutnant Stern“

Preis der Veranstaltung 12,00 €
Eintritt ermäßigt: 6,00 € für Schüler und Studenten

Der Sohn des Schriftstellers Christoph Hein wurde 1971 in Leipzig geboren. In Berlin besuchte er eine Spezialschule für Mathematik und studierte Medizin. 1998 wurde er Psychiatrie-Oberarzt am Universitätskrankenhaus Charité und zugleich Mitglied der legendären Lesebühne im „Kaffee Burger“. Der vielseitige Dr. Hein feierte Erfolge als Drehbuchautor, Dramatiker und Romancier, z.B. mit dem Bestseller „Herr Jensen steigt aus“.

Bei uns stellt er sein neues Meisterwerk vor. „Die Orient-Mission des Leutnant Stern“ (Galiani Berlin) ist ein historischer Roman von besonderer Aktualität und bringt – passend zum Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren – verblüffende Ereignisse ans Licht. Die Geschichte wirkt auf den ersten Blick wie eine herrlich schräge Erfindung, beruht aber auf historischen Fakten. Nie hätte sich der Titelheld im Sommer 1914 träumen lassen, dass die zivilisierte Menschheit bald wieder Krieg führt – und dass er selbst zum Hauptakteur eines abenteuerlichen Plans wird, der Deutschland einen schnellen Sieg bescheren soll. Die Herausforderung: Als Zirkusdirektor getarnt, muss Stern muslimische Kriegsgefangene in Artistenkostümierung quer durch Europa nach Konstantinopel schleusen, die Freilassung zelebrieren und dadurch im Auftrag von Kaiser Wilhelm II. den Sultan als Verbündeten gewinnen – für einen Aufruf zum Dschihad, der die gegnerischen Mächte schwächen soll …

Details

Datum:
Donnerstag, 12. April 2018
Zeit:
20:00 - 22:00
Eintritt:
12,00 €
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Literaturhaus Nürnberg
Luitpoldstraße 6
Nürnberg, 90402 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Jakob Hein liest aus seinem Roman „Die Orient-Mission des Leutnant Stern“.|© Joachim Hauser
Die Orient-Mission des Leutnant Stern

Dies ist die wahre Geschichte von Edgar Stern, der 1914 eine als Zirkus getarnte Truppe von 14 muslimischen Gefangenen nach Konstantinopel schmuggelte, um den Sultan als Verbündeten zu gewinnen. Der Sommer 1914 begann für Stern im beschaulichen Badeort Coxyde, unweit der französischen Grenze. Niemals hätte sich Stern vorstellen können, dass in nur wenigen Wochen Krieg ausbrechen könnte, und niemals hätte er sich träumen lassen, dass er in eben jenem Krieg der Hauptakteur eines kuriosen Plans werden würde, der Deutschland einen schnellen Sieg bringen sollte.

Jakob Hein:
„Die Orient-Mission des Leutnant Stern“
EAN 9783869711720
Galiani Berlin
18,- €

Schriftgröße
Kontrastmodus