Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Lesung Lesung
Uhrzeit der VeranstaltungDienstag, 12. September 2017Datum der Veranstaltung20:00 - 22:00

Hannelore Hoger: „Ohne Liebe trauern die Sterne“

Preis der Veranstaltung 12,00 €
Eintritt ermäßigt: 6,00 € für Schüler und Studenten

Als „Bella Block“ wurde sie populär und vielfach ausgezeichnet, z.B. 1994 mit dem Grimme-Preis und 1998 mit der Goldenen Kamera als „Beliebteste Deutsche Kommissarin“. Die Rolle der eigenwilligen Ermittlerin – keine Superheldin, aber eine starke Persönlichkeit mit Mut, Schwäche zu zeigen – liegt ihr. Zugleich beeindruckt Hannelore Hoger, eine der beliebtesten deutschen Schauspielerinnen, durch ein facettenreiches Repertoire als Charakterdarstellerin am Theater und in Filmen (z.B. „Die Artisten in der Zirkuskuppel: ratlos“, 1968 ausgezeichnet mit dem „Goldenen Löwen“).

Ein halbes Jahrhundert Kulturgeschichte aus persönlicher Perspektive und Blicke hinter die Kulissen vereint Hannelore Hoger in ihrem autobiografischen Buch „Ohne Liebe trauern die Sterne. Bilder aus meinem Leben“ (Rowohlt). Frei von der Versuchung zu verklären oder zu verurteilen, erinnert sie sich an die Zusammenarbeit mit Kollegen wie Ulrich Wildgruber, Götz George und Harald Juhnke oder bedeutenden Regisseuren, die sie prägten, wie Alexander Kluge, Edgar Reitz und Peter Zadek. Erstmals gewährt Hannelore Hoger auch ausführlich private Einblicke: So erzählt sie von der eigenen Kindheit und den Herausforderungen, aber auch dem Glück als alleinerziehende Mutter ihrer Tochter Nina, von Verlusten, Liebe und Leidenschaften wie Reisen, Bücher oder das Malen, das sie in einer Krise für sich entdeckte.

Details

Datum:
Dienstag, 12. September 2017
Zeit:
20:00 - 22:00
Eintritt:
12,00 €
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Literaturhaus Nürnberg
Luitpoldstraße 6
Nürnberg, 90402 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Hannelore Hoger liest aus ihrer Autobiografie „Ohne Liebe trauern die Sterne“.|© Joachim Hauser
Ohne Liebe trauern die Sterne

Sie ist eine der beliebtesten deutschen Schauspielerinnen: Hannelore Hoger. Als eigenwillige Kommissarin Bella Block wurde sie populär, aber sie spielt und beherrscht auch viele andere Rollen in Film- und Theaterproduktionen. Von Die Artisten in der Zirkuskuppel: ratlos (1968) und Die Patriotin (1979) über Auftritte in Derrick und Tatort bis zu Die Bertinis (1988) und der jüngsten Heidi-Verfilmung (2015), in der sie die Großmutter mimt, reicht das Spektrum ihrer Arbeiten. Jetzt erzählt sie zum ersten Mal ausführlich aus ihrem Leben.

Hannelore Hoger:
„Ohne Liebe trauern die Sterne“
EAN 9783498030346
Rowohlt
19,95 €

Schriftgröße
Kontrastmodus