Literaturhaus Nürnberg e.V.

Luitpoldstraße 6
90402 Nürnberg
Telefon 0911 2342658

Terezia Mora: „Muna oder die Hälfte des Lebens“ - Lesung und Gespräch

Montag, 6. November 2023, 19 Uhr, Einlass 17.30 Uhr

In ihrem neuen großen Roman geht Georg-Büchner-Preisträgerin Terezia Mora einer Beziehung auf den Grund, die von Abhängigkeit geprägt ist. Muna liebt Magnus. Ob und wen Magnus liebt, ist schwer zu sagen. Als sie Magnus kennenlernt, steht Muna vor dem Abitur, der Französischlehrer und Fotograf fasziniert sie. Mit ihm verbringt sie eine Nacht. Mit dem Mauerfall verschwindet er urplötzlich. Erst sieben Jahre später begegnen sich die beiden wieder und werden ein Paar. Muna glaubt, in der Beziehung zu Magnus ihr Zuhause gefunden zu haben. Sie wird über Jahre emotional auf ihn fixiert sein, obwohl schon auf der ersten gemeinsamen Reise Risse in der Beziehung auftreten. Im Laufe der Jahre nehmen Kälte, Unberechenbarkeit und Gewalt immer nur zu. Doch Muna ist nicht gewillt aufzugeben.

Terezia Mora, geboren 1971 in Sopron, Ungarn, gehört seit Jahren zu den großen deutschsprachigen Romanciers. Ihre Bücher erzählen in langen Bögen und lakonischen Beobachtungen von den Verwerfungen des Lebens, die uns prägen. Für ihren Roman „Das Ungeheuer“ erhielt Terezia Mora 2013 den Deutschen Buchpreis. 2018 wurde ihr für das Gesamtwerk der Georg-Büchner-Preis zugesprochen.

Moderation: Katharina Erlenwein

Literaturhaus Nürnberg e.V
Luitpoldstraße 6 , 90402 Nürnberg

Historie
Vorstand
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Anfahrt

Unser Newsletter