Literaturhaus Home titel

neuer termin

Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6
Montag, 19.11.2018, 20.00 Uhr
Martin Walser

Wichtiger Hinweis:

Mit großem Bedauern teilt der Rowohlt Verlag mit, dass Martin Walser wegen eines grippalen Infekts leider die geplanten Veranstaltungen zur Vorstellung seines neuen Buches „Spätdienst. Stimmung und Bekenntnis“ nicht wahrnehmen kann.

Dies betrifft auch die Lesung im Literaturhaus Nürnberg am Montag, dem 19. November 2018. Ein Ersatztermin ist nicht bekannt.

Selbstverständlich werden verkaufte Eintrittskarten an den Vorverkaufsstellen zurückgenommen:

  • Literaturhaus Nürnberg an der Abendkasse am 19.11.2018
    ab 18.30 Uhr und zu den Öffnungszeiten des Café-Restaurants Literaturhaus: Mo-Fr 7-24 Uhr, Sa 9-24 Uhr, So 9-18 Uhr
  • iBahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn (Hauptbahnhof Nürnnberg, Mittelhalle)
  • Buchhandlung in Johannis, Johannisstraße 87

1927 in Wasserburg am Bodensee geboren, gehört Martin Walser seit Jahrzehnten zu den bedeutendsten deutschen Schriftstellern. Er erhielt zahlreiche namhafte Auszeichnungen, etwa den Georg-Büchner-Preis, den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und den Internationalen Friedrich-Nietzsche-Preis.

Regelmäßig hat er uns seine neuen Werke vorgestellt, etwa „Ein springender Brunnen“, seine Tagebücher, den großen Goethe-Roman „Ein liebender Mann“ und „Statt etwas oder Der letzte Rank“, ein meisterhafter und lustvoller literarischer Balanceakt: Enthüllen? Verbergen? Beides!

Martin Walser: „Solange ich schreibe, ist das Älterwerden eine interessante Erfahrung.“ Daran lässt uns der begnadete Vorleser teilhaben, der traditionsgemäß bei uns im Literaturhaus sein druckfrisches Buch präsentiert: „Spätdienst. Bekenntnis und Stimmung“ (Rowohlt) vereint poetische Lebensstenogramme. Zu Wort kommt ein lyrisches Ich zwischen aufblitzender Lebensfreude und Schwärze. Das Aufschneiden eines Apfels, das Blau der Berge, der Wind in den Bäumen, die Blätterschönheit, die den Atem raubt – Glücksmomente? „Sich in Verse hüllen, als wären es Schutzgewänder, schön, weltabweisend, die Einbildung heißt Aufenthalt.“

Eintritt: 12,– €, ermäßigt für Schüler und Studenten: 6,– €
Kartenvorverkauf im Literaturhaus Nürnberg und in der Bahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn (Bahnhofsplatz 9, Mittehalle im Hauptbahnhof – neben Info, Nürnberg), in der Alpha-Buchhandlung (Kornmarkt 6, Nürnberg) und in der Buchhandlung in Johannis (Johannisstraße 87, Nürnberg)
Abendkasse und Einlass am 19.11.2018: ab 18.30 Uhr

Aus organisatorischen Gründen leider keine Kartenreservierung per Mail möglich.

Vor der Veranstaltung bietet Küchenchef Bernd Rings auf die Lesung abgestimmte Gerichte.

zurück