Literaturhaus Home titel

neuer termin

Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6
Dienstag, 4.12.2018, 20.00 Uhr
Dora Heldt

Reihenweise Liebesromane als Pflichtlektüre zu lesen, wenn man selbst mitten in einer Trennung steckt, ist eine Herausforderung. Die langjährige dtv-Verlagsvertreterin Bärbel Schmidt hat daraus das Beste gemacht, nämlich den Roman „Ausgeliebt“ geschrieben und unter dem Pseudonym Dora Heldt veröffentlicht. Seit diesem Erfolgsdebüt im Jahr 2006 gelingt ihr ein Bestseller nach dem anderen, z.B. „Urlaub mit Papa“ und „Tante Inge haut ab“. Auf Sylt, Dora Heldts Geburtsort, wurden ihre Bücher fürs Fernsehen verfilmt.

Prompt auf Platz 1 der „Spiegel-Bestsellerliste“ schaffte es auch ihr neuester Roman „Drei Frauen am See“ (dtv). Ursprünglich waren sie zu viert, seit ihrer Schulzeit die vertrautesten Freundinnen – und sicher, dass sie alle Höhen und Tiefen des Lebens zusammen meistern würden. Doch dann kommt es zu einem Zwischenfall, nach dem sie getrennte Wege gehen. Erst das Vermächtnis von Marie führt viele Jahre später die Verlegerin Alexandra, die Physiotherapeutin Jule und die 5-Sterne-Hotelmanagerin Friederike dahin zurück, wo sie einst gemeinsam ihre glücklichste Zeit verbrachten – ins Haus am See, auf dem Bootssteg, das Gesicht in der Abendsonne und Füße im Wasser. Doch um die Chance zu einem neuen Miteinander zu bekommen, muss erst die Wahrheit auf den Tisch. Ein Roman über vier besondere Frauen, Lebens- und Liebeslügen, Verlust und Neuanfang und den Wert der Freundschaft.

Eintritt: 12,– €, ermäßigt für Schüler und Studenten: 6,– €
Kartenvorverkauf im Literaturhaus Nürnberg und in der Bahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn (Bahnhofsplatz 9, Mittehalle im Hauptbahnhof – neben Info, Nürnberg), in der Alpha-Buchhandlung (Kornmarkt 6, Nürnberg) und in der Buchhandlung in Johannis (Johannisstraße 87, Nürnberg)
Abendkasse und Einlass am 4.12.2018: ab 18.30 Uhr

Aus organisatorischen Gründen leider keine Kartenreservierung per Mail möglich.

Vor der Veranstaltung bietet Küchenchef Bernd Rings auf die Lesung abgestimmte Gerichte.

zurück