Literaturhaus Home titel

neuer termin

Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6
Dienstag, 17.4.2018, 20 Uhr

Irene Dische

1952 in New York geboren, erkundete sie mit 17 als Tramperin Afrika, ehe sie an der Harvard-Universität Anthropologie studierte. Als begnadete Erzählkünstlerin wurde sie bekannt durch ihre internationalen Erfolge „Fromme Lügen“ und „Großmama packt aus“. Ob sie darin wirklich – wie viele vermuten – die Geschichte ihrer eigenen deutsch-amerikanischen und jüdisch-katholischen Familie verarbeitet hat, werden wir die Autorin fragen, die abwechselnd in Rhinebek bei New York und Berlin lebt.

Eine fulminante Überraschung und zugleich unverkennbar Dische ist ihr neuer Roman, den sie uns in deutscher Sprache vorstellt. In „Schwarz und Weiß“ (Hoffmann und Campe) entwirft sie ein facettenreiches Amerika-Panorama und das Psychogramm einer großen Liebe, die allen Konventionen trotzt. New York, 1972: Als Schwarzer aus den Südstaaten und Army-Angehöriger wirkt Duke Butler in der kultivierten Welt der Weißen wie eine exotische Attraktion – und wie eine Art Märchenprinz für Lili Stone, von dem sich die Tochter eines intellektuellen Glamour-Paars die Rettung aus der elitären Gesellschaft erträumt. Doch stattdessen macht Duke Karriere als Weinconnaisseur und Lili als Modell. Wie weit ist es vom Aufstieg zum Fall?

Die Lesung aus dem Roman übernimmt die Schauspielerin Patricia Litten, bekannt für ihre nuancenreichen Interpretationen.

zurück